Logo
Sonntag, 30. April 2017
Im Gespräch » Dieter Nisipeanu im Gespräch...
Im Gespräch

20.02.2017 - 20:26 von Daniel Wanzek


Dieter Nisipeanu, die deutsche Nr. 1, zu seinen Zielen für Apolda und Dortmund


1. Mit welchem Ziel kommst du zur 88. DEM nach Apolda?
Es ist meine erste DEM und natürlich muss mein Ziel sein, meinen Freund aus den guten Kreuzberger Zeiten, Sergey Kalinitschew, abzulösen. Ich gratuliere Sergey zum Titelgewinn 2016! Keiner hatte es mehr verdient!

2. Welcher ist dein bisher größter schachlicher Erfolg?
Es gibt eigentlich zwei Erfolge die ich gleichgut beurteile. Zum Einen das Halbfinale bei der WM in Las Vegas 1999 und zum Anderen den Europameistertitel in Warschau 2005.

3. Welche Ziele möchtest du noch erreichen?
Deutscher Meister wäre nicht schlecht und ich möchte mal Dortmund gewinnen, obwohl es wirklich schwer wird. Die 2700-Elogrenze mal wieder zu überschreiten würde auch schön sein.

4. Repräsentiert dein Spielstil eher den Strategen oder den Taktiker?
Ich glaube, dass ich von Natur aus Taktiker bin aber mit dem Alter liebe ich es immer mehr, rein positionell zu spielen.

5. Keine 2 Wochen nach der DEM steht für dich mit der Teilnahme am Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting ein absolutes Top-Turnier an. Stell dir folgendes Szenario vor: In der Vorbereitung auf Dortmund hast du eine Killervariante gegen Kramnik ausgetüftelt. Doch bereits in Apolda bekommst du die Chance, diese Neuerung in einer Partie anzubringen. Würdest du in Apolda diese Neuerung offenbaren oder lieber auf Kramnik warten?
Ich glaube nicht, dass es gegen 1.d4,Sf3 ,e3 eine Killervariante gibt! Vielleicht finde ich sie aber in Apolda!

Die Fragen stellte Daniel Wanzek

13_DIETER_RUDERT_NACH_APOLDA.JPG
Dieter rudert nach Apolda...

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
DEM-Infos » Der Bürgermeister freut sich , die Schachspieler in Apolda zur Deutschen Meisterschaft begrüßen zu dürfen..
DEM-Infos

20.02.2017 - 20:25 von Bernd Vökler


EISENBRAND_100.JPG
„Am Donnerstag, dem 02.02. überzeugte sich der Bürgermeister, Herr Rüdiger Eisenbrand in einem Gespräch mit Klaus-Peter Krug und Bernd Vökler vom Stand der Vorbereitungen auf die Deutsche Meisterschaft. Er sicherte dem Organisationsteam der TSG Apolda seine volle Unterstützung zu.

Die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit im Rathaus, Frau Sandra Löbel stellte die neue Apolda App vor.
Die Stadt Apolda heißt die Schachspieler ganz herzlich willkommen und Rüdiger Eisenbrand sagte spontan die Stiftung des Meisterpokals für den Gewinner der Deutschen Einzelmeisterschaft im Juni zu!“

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
DEM-Infos » Deutsche Schachmeisterschaft 2017 in Thüringen
DEM-Infos

20.02.2017 - 20:24 von Klaus Steffan


Noch während der soeben in Lübeck zu Ende gegangenen Deutschen Schachmeisterschaft konnte Bundesturnierdirektor Ralph Alt Termin und Ort der Meisterschaft des Jahres 2017 verkünden: Sie wird in der Zeit vom 22. Juni bis 2. Juli 2017 in Apolda stattfinden. Ausrichter ist die TSG Apolda. Termin für die Meldung der Landesverbände ist der 1. März.

Ralph Alt
Bundesturnierdirektor


  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (5): < zurück 1 2 3 4 5 weiter > Newsarchiv
 
  • Social Media

  •  


  • Landesgartenschau in Apolda


    • Ausrichter TSG Apolda

    •  


    • Besucher
      Heute:
      244
      Gestern:
      436
      Gesamt:
      25.578
    • Benutzer & Gäste
      3 Benutzer registriert, davon online: 23 Gäste
     
    • Landesverbände des DSB


    Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2017 / IMPRESSUM

    Seite in 0.01711 Sekunden generiert


    Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012