DEM-Berichte
Novum: Deutsche Meisterschaft geht nach 5 Stunden Spielzeit in die Verlängerung mit Hängepartien
02.07.2017 - 15:56

Liviu-Dieter Nisipeanu gewinnt vor Rasmus Svane und Alexander Donchenko
Vincent Keymer und Luis Engel erfüllen IM-Norm, Jana Schneider eine WIM-Norm


Spannung pur war angesagt in der Schlussrunde der Deutschen Meisterschaft. Denn es ging um viel: Normen, Titel und Meisterschaft. Zumal die letzte Runde unter erschwerten Bedingungen über die Bühne gehen musste. Eine im Turniersaal anberaumte Hochzeitsfeier ließ Spieler mitsamt Equipment nach 5 Stunden Spielzeit in einen Nachbarraum umziehen. Zu diesem Zweck wurden alle zu diesem Zeitpunkt laufenden Partien abgebrochen und mit Hängepartien fortgesetzt. Ein Novum in der jüngeren deutschen Schachgeschichte!

81_SIEGER.JPG


Daniel Wanzek


gedruckt am 24.11.2017 - 22:54
http://dem2017-apolda.de/include.php?path=content&contentid=81